iFlautisti – 4 junge, beherzte Damen – spielten mit bewundernswerter Exaktheit und unglaublicher Intonationssicherheit auf einem Repertoire von etwa 25 Blockflöten jedes Kalibers Flötenquartette von der Barockzeit bis ins 20. Jhdt. Reizvoll ein Stück für vier afrikanische Kuhhörner oder eine Toccata für Alt-, Bass-, Kontrabass- und Subkontrabassflöte. Begeisterter Applaus der leider nur spärlichen Besucher.