Leo, 60 Jahre alt geworden, lief dieser Tage zur Hochform auf. Am ersten Jubiläumstag spielte Leo zwei Klarinettenkonzerte (Mozart, Weber mit der Camerata Carnuntum unter der Leitung von Prof. Conrad Artmüller) und leitete im 2. Teil den historischen Streifzug durch die 30-jährige Geschichte der Gramatneusiedler Klarinettenensembles von den Anfängen mit einem Klarinettenquartett über das Claronicum bis zum Symphonischen Blasorchester.

Am nächsten Tag war der Stadl gefüllt mit Familienmitgliedern und Freunden. Fast jeder der anwesenden Gäste, die sich ad hoc zu manchmal abenteuerlichen Gruppierungen zusammenfanden, entbot dem Geburtstagskind ein musikalisches Ständchen. Auch die Kleinsten zeigten ihre Künste.

Leo schöpft seine Kraft, die er für die Bewirtschaftung des Bauernhofs, das Betreiben des Café im Wittnerhof und die Organisation und Durchführung von etwa 10 Konzerten pro Jahr benötigt, aus einer großen und starken Familie.

Das Bild zeigt vier Generationen mit dem Patriarchen in der Mitte. Links von ihm seine drei Töchter mit Schwiegersohn Jakob, rechts von ihm seine Frau Maria mit Enkelin Philippa und seiner Mutter.

Link zu „Gramat TV“: https://www.youtube.com/watch?v=cupOnrK8lHc&feature=youtu.be&fbclid=IwAR0-9-_m4KblkprGEHYeMg3OvzGMfQtuAxxTdZeYTjstfIFJZfga_rwXqx0

Jakobs Vater feiert nächste Woche ebenfalls seinen Sechziger, ebenfalls am Wittnerhof und mit ebenfalls 150 angesagten Gästen aus dem Burgenland.